Sprungmarken

GKV Qualitätssicherung Medizinische Rehabilitation

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Methoden

Das QS-Reha®-Verfahren ist ein einrichtungsübergreifendes Verfahren der externen Qualitätssicherung, das auf vergleichenden Qualitätsanalysen der Rehabilitationseinrichtungen beruht. Die Erhebungsinstrumente des Verfahrens sind jeweils für die einzelnen Indikationen von wissenschaftlichen Instituten entwickelt worden.

Die jeweils zum Einsatz kommenden Erhebungs- und Auswertungsverfahren sowie Methoden werden von den Vertragspartnern der Vereinbarung nach § 137d Abs. 1, 2 und 4 SGB V gemeinsam abgestimmt und festgelegt. Damit die Begleitung und Weiterentwicklung des Verfahrens kontinuierlich erfolgt, haben die Vereinbarungspartner einen Gemeinsamen Ausschuss eingerichtet. Dieser berät die Grundsätze zum Umfang, zur Ausgestaltung, zur Anwendung sowie die Neu- und Weiterentwicklung von Instrumenten und Maßnahmen und stimmt diese ab. Alle Einzelheiten der anzuwenden Methodik sind vom Gemeinsamen Ausschuss in dem „Methodenhandbuch für die Umsetzung des QS-Reha®-Verfahrens in stationären Rehabilitationseinrichtungen für die somatischen und psychischen/psychosomatischen Indikationen“ festgelegt.

Dokumente und Links

Ansprechpartner

Meinolf Moldenhauer

Projektkoordinator beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3130
Fax 030 206288-83130
E-Mail senden

Anja Dänner

Projektkoordinatorin beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3132
Fax 030 206288-83132
E-Mail senden