Sprungmarken

GKV Qualitätssicherung Medizinische Rehabilitation

Bedien-Leiste:

Einrichtungen finden

Hier gelangen Sie direkt zur Liste aller am QS-Reha-Verfahren teilnehmenden Einrichtungen.

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Erhebungsrunde 2015-2017

Nach Vergabe der europaweit ausgeschriebenen Auswertungsstelle nach § 299 Abs. 3 SGB V im September 2011 an das BQS-Institut für Qualität und Patientensicherheit wurde der routinehafte Einsatz des QS-Reha®-Verfahrens aufgenommen und die erste Erhebungsrunde für den Zeitraum von 2012-2014 durchgeführt. Die zweite Erhebungsrunde des QS-Reha®-Verfahrens startete im August 2015 und läuft bis Ende 2017.

Alle betroffenen Rehabilitationseinrichtungen der in das Verfahren einbezogenen Indikationen bzw. deren Fachabteilungen wurden im August 2015 durch das BQS-Institut angeschrieben, um die Datenerhebung vorzubereiten. Die Datenerhebungen für die Strukturqualität wurden 2015 abgeschlossen. Die Ergebnisberichte für die Strukturqualität wurden im Frühjahr 2016 zur Verfügung gestellt. Die Datenerhebungen für die Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit erfolgen 2016. Anfang 2017 werden die Ergebnisberichte für die Qualitätsdimensionen Prozessqualität, Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit versandt.

In den 2. Durchlauf des Verfahrens sind stationäre Rehabilitationseinrichtungen mit folgenden Indikationen einbezogen:

  • Muskuloskeletale Erkrankungen
  • Kardiologie
  • Neurologie
  • Gastroenterologie/Stoffwechselerkrankungen/Nephrologie
  • Pneumologie
  • Onkologie
  • Dermatologie
  • Psychosomatik/psychische Erkrankungen/Abhängigkeitserkrankungen

Ferner nehmen die ambulanten und stationären geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen am Verfahren teil, jedoch beschränkt auf Erhebungen und Auswertungen zur Strukturqualität.

Erstmals in das QS-Reha®-Verfahren werden folgende Rehabilitationseinrichtungen aufgenommen:

  • stationäre Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen für Mütter/Väter und Kinder
  • ambulante kardiologische Rehabilitationseinrichtungen
  • ambulante Rehabilitationseinrichtungen für muskuloskeletale Erkrankungen.

Die teilnehmenden Rehabilitationseinrichtungen wurden Anfang August 2015 vom BQS-Institut umfassend über das Verfahren informiert und gebeten, einen Koordinator für Ihre Rehabilitationseinrichtung zu benennen. Die Koordinatoren erhielten 2016 in eintägigen Schulungsveranstaltungen alle notwendigen Informationen zur Teilnahme und zur organisatorischen Umsetzung.

Dokumente und Links

Ansprechpartner

Meinolf Moldenhauer

Projektkoordinator beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3130
Fax 030 206288-83130
E-Mail senden

Anja Dänner

Projektkoordinatorin beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3132
Fax 030 206288-83132
E-Mail senden