Sprungmarken

GKV Qualitätssicherung Medizinische Rehabilitation

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Dritte Erhebungsrunde 2018-2020

Alle Rehabilitationseinrichtungen bzw. deren Fachabteilungen, die am QS-Reha®-Verfahren teilnehmen, wurden im Januar 2018 durch das BQS-Institut angeschrieben, um die Datenerhebung vorzubereiten.

Die Datenerhebungen für die Strukturqualität soll 2018 abgeschlossen werden. Die Ergebnisberichte für die Strukturqualität werden voraussichtlich im Oktober 2018 zur Verfügung gestellt.

Die Datenerhebungen für die Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit erfolgen von September 2018 bis Oktober 2019. Die Ergebnisberichte Teil II für die Qualitätsdimensionen Prozessqualität, Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit werden im Dezember 2019 versandt.

Im dritten Durchlauf des Verfahrens werden stationäre Rehabilitationseinrichtungen mit folgenden Indikationen einbezogen (alphabetisch):

  • Dermatologie
  • Gastroenterologie/Stoffwechselerkrankungen/Nephrologie
  • Geriatrie
  • Kardiologie
  • Kinder- und Jugendrehabilitation
  • Muskuloskeletale Erkrankungen
  • Mütter/Väter und Kinder Vorsorge- und Rehabilitation
  • Neurologie
  • Onkologie
  • Pneumologie
  • Psychosomatik/psychische Erkrankungen

Folgende ambulante Rehabilitationseinrichtungen nehmen am QS-Reha®-Verfahren teil:

  • ambulante kardiologische Rehabilitationseinrichtungen
  • ambulante Rehabilitationseinrichtungen für muskuloskeletale Erkrankungen sowie
  • ambulante geriatrische Rehabilitationseinrichtungen.

Die teilnehmenden Rehabilitationseinrichtungen wurden im Januar 2018 vom BQS-Institut umfassend über das Verfahren informiert und gebeten, einen Koordinator für die jeweilige Rehabilitationseinrichtung zu benennen. Die Koordinatoren erhielten im April/Mai 2018 in eintägigen Schulungsveranstaltungen alle notwendigen Informationen zur Teilnahme und zur organisatorischen Umsetzung. Koordinatoren, denen eine Teilnahme an den Präsenzschulungen nicht möglich war, hatten Gelegenheit, sich in einer Online-Schulung mit dem Verfahren vertraut zu machen.

Darüber hinaus steht eine Telefonhotline des BQS-Instituts von montags bis freitags zur Verfügung, um den teilnehmenden Rehabilitations- und Vorsorgeeinrichtungen Auskünfte zur Durchführung des Verfahrens zu geben.

Dokumente und Links

Ansprechpartner

Meinolf Moldenhauer

Projektkoordinator beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3130
Fax 030 206288-83130
E-Mail senden

Julia Wallrabe

Projektkoordinatorin beim GKV-Spitzenverband
Telefon 030 206288-3133
Fax 030 206288-83133
E-Mail senden

Service-Hotline

BQS Institut für Qualität & Patientensicherheit GmbH

Telefon 040 254078 - 78
Fax 0211 28 07 29 99
E-Mail senden
Direkt zur Webseite